Du bist stolz auf dein Gesichtshaar – und warum solltest du es auch nicht sein? Egal, ob du etwas Ordentliches und Schlichtes suchst oder einen Look, der einem „Bären“ ähnelt, ist der Schlüssel zu schönem Gesichtshaar, die Pflege. Und wenn du mit deinem neuen Pflegeprogramm auch unglaublich gut riechst, ist das noch besser.

Ätherische Öle sind ein großartiges Werkzeug in deinem Bartpflege-Arsenal. Sie können nicht nur feuchtigkeitsspendend wirken und einen üppigen Duft erzeugen, sondern viele dieser Öle haben Eigenschaften, die auch für Haare und Haut von unglaublichem Vorteil sind.

1. Sei süß zu deiner Haut.

Selbst wenn du schon so lange Haare im Gesicht hattest, dass du deine Oberlippe seit Jahrzehnten nicht mehr gesehen hast, sind da unter der Haut Schuppen im Bart. Die richtige Pflege deiner Haut kann sogar bei eingewachsenen Haaren, Trockenheit und Akne helfen. Hier sind einige Tipps, wie du süß zu deiner Haut sein kannst, auch wenn sie nicht sichtbar ist.

Hautpflege für Bärte:

  • Peeling – ja, auch unter den Haaren! Probiere unser Satin Facial Scrub ™, um trockene, abgestorbene Hautzellen sanft zu entfernen.
  • Reinige deinen Bart auch ab und zu mit einem sanften Shampoo.
  • Befeuchte deine Haut und dein Gesichtshaar mit Bartöl. Was ist Bartöl, fragst du dich? Dann lies einfach weiter.

2. Das Gewirr mit Bartöl zähmen.

Bartöl sorgt dafür, dass dein Gesichtshaar glatt und poliert wirkt. Es ist wie der Unterschied zwischen einem gepflegten Feld und einem verwirrten Dschungel voller Kekskrümel. Ein eigenes Bartöl zu machen ist einfacher als du denkst!

Zutaten:

  • 150ml Glasflasche
  • dein liebstes Trägeröl
  • 30-40 Tropfen ätherische Öle

Anleitung:

  • Fülle deine Flasche zu 3/4 mit deinem Trägeröl auf
  • Füge die ätherischen Öle deiner Wahl zu (unsere Empfehlungen findest du unten)
  • Schüttel die Flasche gründlich, sodass sich die ätherischen Öle mit dem Trägeröl ideal vermischen können
  • Lagere dein Bartöl an einem kühlen, dunklen Ort, um für eine gute Haltbarkeit zu sorgen.

Anwendung:

  • 2-3 Tropfen auf deine Handflächen geben und auf deinem Bart auftragen, um ihn zum glänzen zu bringen. Vergiss nicht, deine Lippen und deine Nasenlöcher auszulassen – außer du möchtest sie auch zum Glänzen bringen 😉

3. Finde deinen persönlichen Duft

Einer der besten Aspekte beim Mischen deines eigenen Bartöls ist das Anpassen des Duftes. Du kannst dein eigenes Abenteuer wählen: robuster Holzfäller oder liebenswürdiger Weltreisender? Du kannst sogar mehrere Optionen erstellen, die deiner Stimmung entsprechen.

Ätherische Öle für Bärte

Shutran: Young Living hat die ätherische Shutran-Ölmischung speziell für Männer entwickelt. Dieser maskuline Duft passt gut zum Selbstbewusstsein – auf dem Feld, im Büro oder wo immer du deinen Tag verbringst.

Zedernholz: Zedernholz ist holzig und ein wenig süß – so wie du. Es ist außerdem super um die Haut und Haar zu pflegen!

Zimtrinde: Du kennst den einzigartigen Geruch von Zimt: süß, scharf und gemütlich. Es handelt sich um ein scharfes Öl, daher solltest du mit wenig Tropfen in deinem Trägeröl beginnen.

Nelke: Nelke ist eine gute Option für eine süße Würze mit einem warmen, gemütlichen Aroma.

Eucalyptus Globulus: Eukalyptus Globulus ist dank seines frischen, aufregenden Aromas und seiner kühlenden Wirkung eine lebhafte Wahl.

Lavendel: Es ist nicht notwendig, blumige Düfte zu fürchten. Lavendel hat ein leichtes, ruhiges Aroma. Es eignet sich auch hervorragend zur Revitalisierung der Haare, zur Reinigung und Beruhigung der Haut sowie zur Verringerung von Hautunreinheiten.

Zitrone: Zitrone hat einen anregenden und erhebenden Duft und reduziert das Auftreten von Alterungsmerkmalen! Es ist ein lichtempfindliches Öl, daher ist es am Besten, wenn du es über Nacht verwendest.

Pfefferminze: Gib dir einen erfrischenden Kick mit Pfefferminze. Der Duft ist eine Balance aus einem süßen und herben Duft und du wirst das kühlende Gefühl lieben.

Kiefer: Kiefer ist wie wenn du ständig ein Stück Wald mit dir trägst, egal wo du bist. Es verleiht jeder Mischung eine frische, holzige Note.

Patchouli: Das warme, erdige Patchouli ist ein verbreiteter Duft in unterschiedlichem Cologne und anderen Pflegeprodukten. Es kann auch das Aussehen trockener oder stumpfer Haut verbessern.

Rosmarin: Rosmarin hilft, gesund aussehendes Haar zu stützen. Es hat auch ein frisches, belebendes Aroma, das sich wunderbar mit anderen Ölen dieser Liste zusammen harmoniert!

Salbei: Wenn du nach etwas suchst, das sowohl würzig als auch herbst, ist Salbei ein Favorit! Es wird auch traditionell für seine klärenden Eigenschaften verwendet.

Teebaum: Teebaum duftet erfrischend und ist ein hervorragendes Öl für Haut und Haare. Es hilft dabei, gesund aussehendes Haar und Haut zu erhalten, und reduziert das Auftreten von Unreinheiten. Grundsätzlich könnte Teebaum der beste Freund deiner Haut sein.

Thymian: Es ist an der Zeit, Thymian als etwas mehr als ein Küchenkraut zu betrachten. Dieses Öl hat einen kräftigen, pflanzlichen Duft und kann das Hautbild verbessern.

Bestellst Du Deine Lifestyle Produkte von Young Living noch nicht selbst? Dann bist Du >hier< richtig!