Pure Erholung – DIY Badesalze

Egal, ob du dich abends besonders verwöhnt fühlen oder nach einem langen Tag einfach mal in ein luxuriöses Bad eintauchen möchtest – mit diesen wohltuenden Duftmischungen für dein Badesalz bringst du dein Wohlfühlerlebnis auf das nächste Level. Pimpe deine selbst gemachten Badesalzmischungen auf, indem du deinen eigenen charakteristischen Duft sowie zusätzliche Dekoration zu der Mischung hinzufügst.

Was du brauchst:

  • 500g pures Basenbadesalz/Meersalz
  • 20-25 Tropfen ätherische Öle deiner Wahl
  • natürliche Lebensmittelfarbe (optional)
  • Extra Dekoration (optional)—Blütenblätter, Zitrusrinde, Glitzer
  • Flaschen oder Aufbewahrungsgläser mit festem Verschluss

Anleitung:

  1. Gib das Badesalz in eine Schüssel.
  2. Füge 20-25 Tropfen ätherischer Öle deiner Wahl hinzu und vermische das Ganze gut.
  3. Nun kannst du optional noch Extras hinzufügen wie z.B. Blütenblätter, Zitrusrinde oder Glitzerpartikel (evtl. auch Lebensmittelfarbe, wenn du dein Badesalz einfärben möchtest)
  4. Rühre die Mischung noch einmal kräftig durch und fülle sie in Aufbewahrungsgläser – gerne auch mit schönen Verzierungen für deine Liebsten!
  5. FERTIG! Deine Badesalze sind fertig zum Verschenken – oder auch für den Eigengebrauch 😉

Badesalzrezepte:

Nighttime Breeze

Sparkly Spa

Citrus Blast

Soothing Splash

Perky Pick-Me-Up

Bestellst Du Deine Lifestyle Produkte von Young Living noch nicht selbst? Dann bist Du >hier< richtig!

Aroma-Smoothie-Challenge: TAG 7

Wildkräuter übertreffen unsere Kulturpflanzen um ein Vielfaches an Nährstoffen. Es gibt nichts, gegen das kein Kraut gewachsen ist. Und natürlich können Wildkräuter Detox! Das wäre die bekannte Brennnessel: Sie gilt als blutreinigend und entwässernd  – kurzum: sie hilft beim Ausscheiden von dem, was raus muss. Wer schon mal einen Brennnessel-Smoothie getrunken hat, weiß, was wir meinen. Löwenzahn aktiviert den Stoffwechsel und regelt die Verdauung mit seinen sanften Bitterstoffen. Es heißt, er sei besonders gut zu Leber und Galle. Letztendlich stellt nahezu jedes Wildkraut in puncto Nährstoffgehalt und Wirkungsspektrum unsere Kulturpflanzen klar in den Schatten.

Natürlich sind Wildkräuter auch im Geschmack äußerst facettenreich – mal bitter, mal erdig, dann krautig, aber auch extrem würzig – einfach wild und präsent. INTO THE WILD kombiniert die Wilden an der Seite von Petersilie mit einer ebenso starken süß-säuerlichen Aromaexplosion: Maracuja oder Passionsfrucht. Für Süße, Vollmundigkeit und Tiefe sorgen Mango, Weintrauben, frisches Vanillemark und Zitronensaft. Falls Du keine Wildkräuter finden oder besorgen konntest, verwende einfach ein ganzes Bund Petersilie.

Into the wild

ZUTATEN

  • 1 Handvoll Wildkräuter (z.B. Brennnessel und Löwenzahn; alternativ: 1/2 Bund Petersilie)
  • ½ Bund Petersilie
  • 1 Maracuja oder 2 Passionsfrüchte, nur das Fruchtfleisch, ohne Schale
  • 150 g TK-Mango
  • 1 Handvoll grüne Weintrauben
  • 1 Prise frisches Vanillemark
  • Etwas Zitronensaft
  • 200-300ml Wasser
  • Unsere Öltipps: 2 Tropfen Orange+, 2 Tropfen Mandarine+, 1 Tropfen Zitrone+

Ergibt ca. 700 ml Smoothie

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Hast du noch keinen Mixer? Dann kannst du hier einen bestellen!

Bestellst Du Deine Lifestyle Produkte von Young Living™ noch nicht selbst? Dann bist Du >hier< richtig!

Aroma-Smoothie-Challenge: TAG 6

Für alle, die die Farbe Grün immer noch nicht so gerne trinken (vor allem Kinder haben damit ja manchmal ein Problem), gibt es heute einen roten Smoothie: Red Detox. Und das geht nicht anders als mit Himbeeren und Radicchio. Radicchio wird aus gutem Grund auch Roter Chicorée oder Rote Endivie genannt, denn alle drei Blattgemüse sind nicht nur verwandt, sondern haben eines gemeinsam: Eine Extraportion Bitterstoffe! Sie sind einfach zu gut für unsere Verdauung und deshalb gehören sie auch am 6. Tag Deiner Detox-Kur ins Glas. Die meisten Bitterstoffe sitzen im Strunk des Radicchios und sind für einen guten Mixer keine große Pürierherausforderung. Einfach ausprobieren, wieviel bitter für Dich noch schmeckt.
In Kombination mit Himbeeren, Banane und Orange entsteht ein Lieblings-Smoothie für kleine Menschen, weil die Farbe einfach zu schön ist! Frischer Limettensaft und -abrieb dürfen auf keinen Fall fehlen – sie balancieren das Bittere perfekt aus.

Red Detox

ZUTATEN:

  • 100 g Radicchio (alternativ: 100 g Endivien oder 2 Herzen Chiccorée)
  • 150 g Himbeeren
  • 1 Banane, geschält
  • 1 Orange, geschält
  • Abrieb und Saft von 1/2 Limette
  • 200 ml Wasser
  • Unsere Öltipps: 2 Tropfen Orange+, 2 Tropfen Mandarine+

Ergibt ca. 800 ml Smoothie.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Hast du noch keinen Mixer? Dann kannst du hier einen bestellen!

Bestellst Du Deine Lifestyle Produkte von Young Living™ noch nicht selbst? Dann bist Du >hier< richtig!

Aroma-Smoothie-Challenge: TAG 5

Es wird noch experimenteller als sonst. Denn es mischt sich ein Kraut in unseren Grünen Smoothie – die Rede ist von Sauerkraut. Rohes Sauerkraut besteht aus fermentiertem Weiß- oder Spitzkohl und enthält neben vielen Vitaminen, Mineralien und Ballaststoffen vor allem eines: Millionen von Milchsäurebakterien. Und genau diese Mikroorganismen sind essentiell für eine gesunde Darmflora, denn sie sind in der Lage, schlechte Bakterien und Keime abzutöten. Rohes Sauerkraut ist sozusagen ein natürliches Probiotikum und klassisches Naturmittel zur Entgiftung und Reinigung der Verdauungsorgane. Damit sich aber die guten Darmbakterien des Sauerkrauts in unserem Darm wohl fühlen, langfristig ansiedeln und im Kampf gegen „das Schlechte“ triumphieren, müssen sie gut ernährt werden. Genau das tust Du, wenn Du regelmäßig Grüne Smoothies trinkst – Grüne Smoothies sind sozusagen das passende Präbiotikum für das natürliche Sauerkraut-Probiotikum.

Was liegt also näher, als einen Grünen Smoothie mit Sauerkraut zu versetzen? Gedacht, getan, we proudly present: KRAUTROCKER. Da rohes Sauerkraut nicht jede Nase und Gaumen in Verzücken geraten lässt, braucht KRAUTROCKER tropisches Aroma, hier: Ananas, Limette, Physalis. Um die Säure zu harmonisieren kommen Weintrauben und etwas Banane hinzu. Die grüne Basis liefern milde Radieschenblätter und Petersilie. Als wir unseren Kollegen KRAUTROCKER zum Testen servierten, wussten sie nicht, dass sie Sauerkraut trinken. Sie haben es auch nicht erraten. Der Trick: Pfefferminzöl für den Frischekick!

Krautrocker

ZUTATEN

  • 1 Handvoll Radieschenblätter (alternativ: Postelein, 5 Kohlrabiblätter)
  • 50 g rohes Sauerkraut
  • große Handvoll grüne Weintrauben
  • ⅓ Ananas, geschält
  • ½ Banane, geschält
  • 7 Physalis
  • ¼ Stück Limette mit Schale, zusätzlich etwas Saft und Abrieb
  • 150 ml Wasser
  • Unser Öltipp: 2 Tropfen Pfefferminz+, 2 Tropfen Zitrone+

Ergibt ca. 700 ml Smoothie.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Hast du noch keinen Mixer? Dann kannst du hier einen bestellen!

Bestellst Du Deine Lifestyle Produkte von Young Living™ noch nicht selbst? Dann bist Du >hier< richtig!

Aroma-Smoothie-Challenge: TAG 4

Jeder Grüne Smoothies ist ein Detoxer. Je höher aber der Anteil an Blattgrün  ist, desto stärker wird seine Detox-Power. Wir merken das immer wieder, wenn wir Green Guru mixen – ein extrem grüner Grüner Smoothie, der neben einer Banane und gefrorener Mango auf Gemüsefrüchte wie Salatgurke und Avocado setzt. Dazu ein halbes Bund Petersilie und etwas Staudensellerie. Wow! Du kannst den Fructose-Gehalt während Deiner Detox-Kur sogar noch reduzieren, indem Du die Banane einfach weglässt. Funktioniert auch gut. Wichtig ist lediglich der basische Frische-Kick, den der Zitronensaft liefert. Mit Green Guru kannst Du Dich auch zukünftig gut an mehr Gemüsefrüchte im Grünen Smoothie herantasten – vor allem, wenn Du nicht nur Gifte loslassen willst, sondern auch ein paar Pfunde.

Green Guru

ZUTATEN

  • 1/2 Bund Petersilie
  • 1 Handvoll Spinat/oder Blatt
  • 1/2 Gurke mit Schale
  • 1 Stange Staudensellerie
  • 1/2 Avocado, geschält, ohne Kern
  • 1 Banane, geschält
  • 1 Mango
  • Saft von 1/2 Zitrone
  • 200 bis 300 ml Wasser
  • Unsere Öltipps: 2 Tropfen Zitrone+, 1 Tropfen Lemongrass+

Ergibt ca. 800 ml Smoothie

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Hast du noch keinen Mixer? Dann kannst du hier einen bestellen!

Bestellst Du Deine Lifestyle Produkte von Young Living™ noch nicht selbst? Dann bist Du >hier< richtig!

Aroma-Smoothie-Challenge: TAG 3

Auch beim Rezept für den dritten Tag Deiner Detox-Kur setzen wir auf die Detoxkraft einer Gemüsefrucht. Dieses Mal haben wir die Anzahl der Zutaten deutlich reduziert. Denn gerade, wenn es um das Entgiften geht, kann die Reduktion auf wenige, kraftvolle Detoxer sinnvoll sein. Der Körper erhält sozusagen eine eindeutige Botschaft und die heißt heute: Gifte loslassen. Als grüner Botschafter eignet sich besonders gut Staudensellerie. Er verfügt über einen sehr hohen Kaliumgehalt, der für seine harntreibende Wirkung zuständig ist und daher für eine gründliche Entwässerung des Organismus sorgt. Unser täglich Gift wird einfach ausgespült – so soll es am besten immer sein. Hinzu kommt, dass Staudensellerie sehr basisch ist, was ihn so wertvoll für mehr Balance im Säure-Basen-Haushalt macht. Denn unter einem Zuviel an Säure leiden wir aufgrund einer säureüberschüssigen Ernährung nahezu alle. Leider scheiden sich am Staudensellerie die grünen Smoothie-Geister – die einen lieben ihn (inkl. uns), die anderen haben wenig übrig für seinen dominanten Geschmack. Wir besänftigen ihn deshalb mit einer saftig-süßen Orange und reifer Ananas, die die Detox-Wirkung um ein Vielfaches erhöht – die Botschaft kommt also sicher an.

Staudensellerie-Tipp: Staudensellerie ist oft ein Opfer von Pestiziden. Wenn Du ihn öfter verwendest, empfehlen wir Dir hier explizit auf Bio-Qualität zu achten

Sweetheart

ZUTATEN

  • 2 Stangen Staudensellerie mit Blättern
  • 1/3 Ananas, geschält
  • 1 große saftige Orange, geschält
  • 200 ml Wasser
  • Unsere Öltipps: 2 Tropfen Orange+, 1 Tropfen Zitrone+

Ergibt ca. 800 ml Smoothie.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Hast du noch keinen Mixer? Dann kannst du hier einen bestellen!

Bestellst Du Deine Lifestyle Produkte von Young Living™ noch nicht selbst? Dann bist Du >hier< richtig!

Aroma-Smoothie-Challenge: TAG 2

Für Tag zwei gibt es eine etwas exotischere Mischung – unter anderem mit Fenchel und Ananas. Denn Fenchel soll entwässernd, ausschwemmend und entzündungshemmend wirken und gehört damit natürlich in den Kreis erstklassiger Detox-Zutaten. Und Ananas enthält außerdem das Enzym Bromelain, das nicht nur den Stoffwechsel anregen soll, sondern auch für einen gut gereinigten Dickdarm sorgen soll. Das tun Grüne Smoothies aufgrund ihrer vielen Ballaststoffe immer, aber die Ananas soll es wohl besonders gut können. Als Blattgrün kommen Kohlrabi-Blätter zum Einsatz – sie sind schön mild und lassen den „Schampus“ hell.

Fenchel Schampus

ZUTATEN

  • 4 große Kohlrabi-Blätter (alternativ: 1 Handvoll Postelein oder Radieschenblätter)
  • ⅓ Ananas, geschält
  • ½ mittelgroße Fenchel-Knolle
  • ¼ Avocado, geschält und ohne Kern
  • ⅛ Stück Limette mit Schale sowie einen kleinen Spritzer Limettensaft
  • Saft von einer Orange
  • 150-200 ml Wasser
  • unser Öltipp: je ein Tropfen Zitrone+, Orange+ und Fenchel+

Avocado-Tipp: Wenn Du einen leistungsstarken Mixer verwendest, kannst Du gerne auch ein kleines Stück (klein, weil er auch ziemlich bitter ist) vom Avocadokern mitmixen. Hier stecken eine Menge zellschützender Antioxidantien drin.

Ergibt ca. 0,7 bis 1 Liter Smoothie.

ZUBEREITUNG MIT HOCHLEISTUNGSMIXER
Ungeschälte Zutaten waschen, die äußere Schicht der Fenchel-Knolle ggf. entfernen. Andere Zutaten schälen, ggf. klein schneiden. Orange entweder auspressen oder vierteln und den Saft direkt über dem Mixbehälter ausdrücken. Anschließend Avocado, Ananas, Fenchel und Limette hinzufügen, mit Blattgrün und Wasser je nach Konsistenzwunsch auffüllen. Solange mixen, bis eine cremig-einheitliche Konsistenz entstanden ist. Mit einem leistungsstarken Mixer dauert das in etwa 1 Minute.

ZUBEREITUNG OHNE HOCHLEISTUNGSMIXER:
Wenn Du keinen geeigneten Hochleistungsmixer verwendest, fülle erst das Blattgrün und die Flüssigkeit in den Mixer und püriere ca. 30 Sekunden. Im zweiten Mixdurchgang fügst Du die restlichen Zutaten hinzu und mixt solange, bis eine möglichst einheitliche, cremige Smoothie-Konsistenz entstanden ist.

TIPP: Falls Du deutlich länger als 90 Sekunden mixen musst, füge evtl. Eiswürfel hinzu oder verwende eiskaltes Wasser, damit sich der Smoothie nicht zu stark erwärmt.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Hast du noch keinen Mixer? Dann kannst du hier einen bestellen!

Bestellst Du Deine Lifestyle Produkte von Young Living™ noch nicht selbst? Dann bist Du >hier< richtig!

Aroma-Smoothie-Challenge: TAG 1

Wir freuen uns, dass Du mit uns gemeinsam die leckeren Rezepte dieser Aroma-Smoothie-Challenge ausprobierst!

Los geht’s mit einer Hommage an die Bitterstoffe und zwar mit einem Grünen Smoothie auf der Basis von Endiviensalat, Chicorée oder Radicchio.
Bitterstoffe sind so wichtig für eine gesunde Verdauungstätigkeit – sie stimulieren die Ausschüttung von Gallen- und Pankreassaft, regen die Basenbildung im Organismus an und helfen so natürlich bei der Ausscheidung von Giftstoffen. Und genau darum geht’s uns. Wollen wir unseren Grünen Smoothies einen zusätzlichen Detox-Effekt verleihen, dürfen sie gerne ein bißchen bitter schmecken. Du wirst sehen, wie schnell Du diese wichtige Geschmacksrichtung lieben lernst. BETTER BITTER ist aber nicht nur ein grüner Detoxer, sondern er bedient sich auch der basenbildenden Zitrone und den wichtigen Detox-Knollen Ingwer und Kurkuma. Während Ingwer mit seiner Schärfe den Stoffwechsel ordentlich auf Touren bringt, werden Kurkuma u.a. entgiftende Eigenschaften nachgesagt. Er soll unser wichtigstes Entgiftungsorgan – die Leber – bei ihrer Arbeit tatkräftig unterstützen. Geschmacklich inszenieren wir BETTER BITTER mit Orangen. Vor allem Blutorange passt für uns fantastisch mit Kurkuma und bitterem Blattgrün zusammen, während die normale Orange zusammen mit einer Banane lieblich, vollmundig abrundet. Wenn Du willst, kannst Du auch nur eine halbe Banane oder mehr Blattgrün verwenden – vor allem, wenn Du Dich zunehmend mit Bitterstoffen befreundet hast.

Unterstützen wollen wir die Wirkung der Inhaltsstoffe natürlich mit unseren geliebten ätherischen Ölen! Young Living hat eine extra Linie, die „Plus-Öle„, die als Nahrungsergänzungsmittel zugelassen sind und mit denen du deine Smoothies verfeinern und ihre Wirkung verstärken kannst!

Better Bitter

ZUTATEN

  • 6-7 große Blätter Endivie (alternativ: 2 Herzen Chicorée oder ½ Radicchio)
  • 1 saftig-süße Orange, geschält
  • 1 Blutorange, geschält (alternativ: 1 weitere Orange)
  • Saft von einer ½  Zitrone
  • 1 Banane, geschält
  • 1 Daumenkuppe frischen Kurkuma mit Schale (alternativ: 1 Prise Kurkuma-Pulver)
  • 1 Daumenkuppe frischen Ingwer mit Schale  (alternativ: 1 Prise Ingwer-Pulver)
  • 2 Pfefferkörner
  • 200 ml Wasser
  • unsere Öltipps: je ein Tropfen Zitrone+ und Orange+

Ergibt ca. 0,7 bis 1 Liter Grünen Smoothie.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Hast du noch keinen Mixer? Hier kannst du einen bestellen!

Bestellst Du Deine Lifestyle Produkte von Young Living noch nicht selbst? Dann bist Du >hier< richtig!

DIY Rasiercreme mit ätherischen Ölen

Für glatte und mit Feuchtigkeit versorgte Haut ist es notwendig, eine gute Rasiercreme zu finden. Dies kann jedoch eine Herausforderung sein, da so viele kommerzielle Produkte schädliche Inhaltsstoffe oder übermäßigen Schaum enthalten. Wir haben einen Ersatz für traditionelle Rasiercreme gefunden, die natürlich, leicht und super seidig ist. Das Beste ist, dass die Haut während der Rasur mit Feuchtigkeit versorgt wird – und du kannst sie selbst kreieren! Genieße ein Produkt, das einfach herzustellen, einfach anzuwenden und noch einfacher zu lieben ist! 

Zutaten

  • 250 ml Kokosöl
  • 250 ml Sheabutter
  • 20-30 Tropfen einer ätherischen Ölmischung deiner Wahl

Anleitung

  1. In einem kleinen Topf Kokosöl und Sheabutter bei mittlerer Hitze anrühren.
  2. Wenn die Mischung geschmolzen ist, den Topf vom Herd nehmen und die ätherische Ölmischung hinzufügen. Gut durchmischen.
  3. Im Kühlschrank 30–45 Minuten abkühlen lassen oder bis die Mischung nicht mehr klar ist. Sie sollte eine weiche Textur haben.
  4. Verwende einen Standmixer oder einen Handmixer, um das Produkt etwa 2–3 Minuten lang zu schlagen oder bis es wie Schaum aussieht und Peaks bildet.
  5. In einem Glas bei Raumtemperatur aufbewahren.

Duftmischungen

Cool Refreshmint

10 Tropfen Rosmarin ätherisches Öl

5 Tropfen Pfefferminz ätherisches Öl

5 Tropfen Lavendel ätherisches Öl

Floral Femininity

7 Tropfen Zedernholz ätherisches Öl

7 Tropfen Ylang Ylang ätherisches Öl

6 Tropfen Jasmin ätherisches Öl

Oh-Natur-al

10 Tropfen Geranie ätherisches Öl

7 Tropfen Sandelholz ätherisches Öl

3 Tropfen Eukalyptus radiata ätherisches Öl

DIY Thieves-Spray

Thieves ist die Power-Mischung schlechthin. Wir alle kennen und lieben sie, weil sie so vielseitig einsetzbar ist. Aber wusstest du auch, dass es jede Menge Thieves-Produkte gibt, die sich in deinem gesamten Haushalt einsetzen lassen? Vom Haushaltsreiniger über Waschmittel, Zahnpasta, Geschirrspülmittel, Mundspülung etc.

Wir haben heute ein DIY für dich zusammengestellt, das dir ermöglicht, ganz einfach deinen Haushalt mit der Kraft des Thieves® Haushaltreinigers zu putzen. Damit bekommst du alle Flecken und andere Haushaltsprobleme einfach und bequem in den Griff, ohne auf aggressive Chemikalien oder Scheuermittel zurückgreifen zu müssen. Der Thieves® Haushaltsreiniger ist ein natürliches Allzweckkonzentrat, das in allen Räumen deiner Wohnung anstelle aggressiver Chemikalien eingesetzt werden kann. Du kannst den Reiniger in einer Sprühflasche oder im Wischeimer mit Wasser verdünnen oder für eine extrastarke Wirkung auch pur anwenden. Die Mischungsverhältnisse findest du auf dem Etikett.

Was du für deinen DIY Thieves-Spray brauchst:

Alles zusammenmischen und du bist gut versorgt! 🙂

Dein DIY Thieves-Spray ist ideal für die Verwendung an Türgriffen, Toilettensitzen und allen anderen Oberflächen geeignet, die gereinigt und vor Staub, Schimmel und anderen unerwünschten Mikroorganismen geschützt werden müssen.

 

Bestellst Du Deine Lifestyle Produkte von Young Living™ noch nicht selbst? Dann bist Du >hier< richtig!

Mehr Beiträge laden