Letzte Woche standen bei uns Morgenroutinen im Vordergrund! Diese Woche wollten wir mit dir besprechen, warum Abendroutinen so wichtig sind.

Das, was du zuletzt vor dem zu Bett gehen machst, beeinflusst deinen Schlaf und dementsprechend deine Energie und deine mentale Gesundheit. Das heißt: umso aufmerksamer du deinen Abend beendest, desto besser startest du in den nächsten Tag.

  1. Schalte deinen Diffuser ein

    Wir empfehlen dir, eine Stunde bevor du dich ins Bett legst, deinen Diffuser mit Lavender oder Peace & Calming zu befüllen um entspannt in den Schlaf zu gleiten.

  2. Räume deinen Schlafplatz auf

    Wenn du deinen Diffuser eingeschalten hast, kannst du gleich danach, kurz dein Bett aufschlagen und sollten noch Sachen herumliegen, diese aufräumen. Warum? Ein aufgeräumter Schlafplatz bringt unterbewusst Ruhe in deinen Kopf.

  3. Regeneriere dich am Abend

    Nutze die Zeit Abends, um DIR etwas Gutes zu tun und deine Batterien wieder aufzuladen. Dazu gehört die Zeit mit deinen Liebsten zu verbringen oder vielleicht ein gutes Buch zu lesen welches du schon so lange lesen wolltest!

  4. Leg mal dein Handy weg

    Auch wenn es manchmal schwer ist, versuche dein Handy einfach mal wegzulegen. Erstens, weil die Helligkeit des Displays am Abend nicht gut für deine Augen ist und zweitens kannst du dich ohne Handy in der Hand, voll und ganz auf dich Konzentrieren.

Du möchtest Deine ätherischen Öle selber bestellen? Dann besuche unsere >Website< und folge den Anweisungen!